Ausflüge in unberürhrte Natur

Brest an der äußerste Spitze des Finistère ist vom Meer gesäumt, aber die Natur kommt nicht zu kurz. Die von besonders reizvollen Naturlandschaften umgebene Stadt lädt zu entspannenden Spaziergängen im Grünen. Küstenwanderungen, Picknick mit der ganzen Familie, Jogging im Grünen oder ein Erkundungsausflug....Es gibt viele Möglichkeiten, von der Natur zu profitieren, die so gut zum maritimen Ambiente der Stadt passt!

Zu den acht Gemeinden von Brest métropole océane gehören über 800 Hektar Grünflächen: Geschützte Landschaften, unzählige Küstenpfade, natürliche oder angelegte Aussichtspunkte oberhalb einer der weitesten Buchten der Welt... Und das alles in einem milden ozeanischen Klima, dem wir eine besonders üppige Vegetation verdanken. Naturliebhaber sind hier in ihrem Element !


Einen Katzensprung vom Stadtzentrum entfernt bieten sich mehrere ganz besondere Kulissen für unvergessliche Spaziergänge an. Zuerst einmal das Tal Vallon du Stang Alar, ein Paradies für Jogger und Naturfreunde, mit dem nationalen botanischen Konservatorium, dem zweitgrößte seiner Art in Europa. Wem die vielen vom Aussterben bedrohten Pflanzen, die hier gedeihen, und die Spazierwege nicht genügen, der kann etwas weiter östlich im Tal Vallée du Costour Körper und Geist in einer wunderschönen Landschaft mit einem kleinen See entspannen. Aber damit nicht genug. Der Wald Bois de Keroual, die Ufer der Penfeld, der Parc d'Eole.... Wer Ausflüge in die Natur liebt, kommt in Brest auf seine Kosten.Grünflächen und wunderschöne Landstriche haben einen privilegierten Platz hier an der Rade de Brest, vor einer Kulisse aus Wellen und Gischt. Wenn wir schon bei der Rade sind: Bei einer langen Wanderung mit Freunden zeigt sich die Bucht in einem ganz besonderen Licht.

Und an Gelegenheiten für Ausflüge fehlt es nicht. Östlich der Stadt bietet die 30 m hohe Brücke Pont Albert-Louppe eine herrlich Aussicht. Durch die enge Wasserstraße im Westen, den „Goulet", fahren alle Schiffe mit Kurs auf den Brester Hafen. Bei einer Wanderung an der Landspitze Pointe du Diable zwischen den Buchten Anse de Sainte-Anne du Portzic und Anse du Dellec hat man einen herrlichen Blick auf den Goulet und die einlaufenden Schiffe. Zudem ist der Marsch auf dem Küstenpfad auch gut für die Kondition! Wer lange Wanderungen liebt, kommt auf seine Kosten In der Umgebung von Brest métropole océane gibt es 30 Rundwanderwege, und Multisport-Parcours, die auch von Mountainbikern und Reitern benutzt werden.


Auf geht's !