Eine Bestimmung mit viel Dynamik

Sport, Vergnügen, Abenteuer, Kultur... In Brest und Umgebung finden Sie das ganze Jahr über ein breites Freizeitprogramm. Tagsüber und abends fehlt es nicht an Vergnügungen. Worauf haben Sie Lust? Ein Museum besichtigen, ein paar Längen schwimmen, ein fetziges Gitarrenkonzert hören oder mehr über das Meer und seine Bewohner erfahren? Der ganzen Familie, Groß und Klein, hat die Pointe du Finistère etwas zu bieten.

214 500 Einwohner, 23 000 Studenten... An der Westspitze Frankreichs konzentrieren sich in Brest métropole océane Energien und Talente. Die Universitätsstadt besitzt eine breit gefächerte Freizeitinfrastruktur, und Feste, Festivals und gesellige Veranstaltungen werden groß geschrieben. Die 1950 vollkommen neu aufgebaute Stadt hat sich im Laufe der Zeit oft verändert und modernisiert. Als neueste Infrastruktur wurde die 14,3 km lange erste Trambahn-Linie 2012 eingeweiht. Und am Ufer der Penfeld wird 2014 ein brandneues Viertel, le Quartier des Capucins, aus der Taufe gehoben werden.
Neuer Stadtbewohner ? Feriengast? Neuer Stadtbewohner ? Feriengast?


Was Sie auch seien, an einem Besuch von Océanopolis führt kein Weg vorbei. Das in ganz Europa einzigartige Meeresszenario-Museum nimmt die Besucher mit auf eine Reise in alle Teile der Welt und zeigt ihnen die unzähligen Wunder, die das Meer uns schenkt. Die Spielernaturen unter den Besuchern und Bewohnern der Stadt können ihrem Hang bei Go-Karting, Laser-Game, auf der Schlittschuh- oder Bowlingbahn freien Lauf lassen. Und hier, wo Meer und grüne Natur quasi in Symbiose leben, fehlt es nicht an Abenteuer unter freiem Himmel! Ein „Spaziergang" in den Bäumen im Kletterpark, ein Ausflug in ein Riesenlabyrinth... Ungewöhnliche Freizeitvergnügen in einer wunderschönen Umgebung im Einklang mit den Elementen.


Nach so viel Sport und körperlicher Anstrengung ist etwas Kultur gefragt. Auf geht's in Richtung Museum! Das Kunstmuseum Musée des Beaux-Arts, das Centre d'Art Passerelle oder die Kinemathek der Bretagne zeigen dem Besucher viele Facetten der Kreation in der Bretagne. Abgerundet wird das Bild von lebendigem Schauspiel. In Brest ertönt Musik an allen Straßenecken, und von hier kommen unter anderem die berühmten Sänger und Gruppen Miossec, Yann Tiersen oder Matmatah. Auf den Schauspielbühnen Espace Vauban, Carène und auf dem riesigen Gelände Penfeld treten das ganze Jahr über Künstler aller Couleurs auf, und auch in den benachbarten Gemeinden finden eklektisch programmierte Veranstaltung von oft erstaunlicher Qualität statt. Und natürlich hat Brest auch seine nationale Bühne, das berühmte Quartz, das seit 1988 Theater, Tanz und Musik in anspruchsvollem Rahmen zeigt.