Jardin des Explorateurs: eine Reise um die Welt.

Voir le plan

Rue de la Porte
29200 Brest

 Auch in den Parks lebt die Geschichte wieder auf: Am rechten Flussufer, im legendären Stadtteil Recouvrance der „ Jardin des Explorateurs", der Garten der Forschungsreisenden, zum Beispiel, mit einem herrlichen Blick über den Fluss und die Rade, sowie auf das Schloss. Der Park bildet gewissermaßen das Bindeglied zwischen diesen beiden allgegenwärtigen Elementen der Stadt.

Unterhalb des Parks liegt die von Filley 1766 zur Verteidigung des Militärhafens angelegte „Batterie du Cavalier", und oberhalb erstreckt sich der ehemalige Garten der Marine-Gendarmerie, heute eine grüne Promenade.

Die im Schutz der Mauer der Batterie gelegene Anlage zeugt von dem wesentlichen Beitrag der Stadt Brest zu den großen Expeditionen des 18. Jh. Die Pflanzen stammen von vier Forschungsreisenden, die hier in Brest in See stachen: Louis Antoine de Bougainville, Jacques Julien Houton de la Billardière, Etienne Raoul und Philibert Commerson. Die Parkanlage ist unterteilt in  fünf geografische Zonen: Asien, Südafrika, Neuseeland, Australien und Südamerika.

Die Bambuspfosten in dem von dem Atelier de l'Ile angelegten Park erinnern daran, dass die Samenkörner während der langen Seereise oft in hohlen Bambuspflöcken aufbewahrt wurden.

Öffnungszeiten

Du 15 mai au 15 septembre

MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstagSonntag
09 h 00 - 22 h 00
09 h 00 - 22 h 00
09 h 00 - 22 h 00
09 h 00 - 22 h 00
09 h 00 - 22 h 00
09 h 00 - 22 h 00
09 h 00 - 22 h 00

Du 16 septembre au 14 mai

MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstagSonntag
09 h 00 - 18 h 00
09 h 00 - 18 h 00
09 h 00 - 18 h 00
09 h 00 - 18 h 00
09 h 00 - 18 h 00
09 h 00 - 18 h 00
09 h 00 - 18 h 00

Die Öffnungszeiten sind unverbindlich, für nähere Angaben wenden Sie sich bitte direkt an den Dienstleister..